Dr. Jörg Schwall
Dr. Jörg Schwall.

Industrie

30. August 2022 | Teilen auf:

V&B Fliesen vereinbart Sozialplan

Wie wir bereits gemeldet haben, verlagert Villeroy & Boch Fliesen seine Produktion in das Stammwerk in der Türkei und schließt in diesem Zuge das Werk in Merzig. Nun wurde mit den rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die davon betroffen sind, ein Sozialplan vereinbart, wie das Unternehmen mitteilte. So hätten die Beschäftigten beispielsweise die Möglichkeit, sich bis zu zwölf Monate in einer eigens eingerichteten Transfergesellschaft weiterzuqualifizieren und würden aktiv bei der Vermittlung in ein neues Arbeitsverhältnis begleitet. Die gewerblichen Auszubildenden würden von der Villeroy & Boch AG übernommen.

Verwaltung bleibt in Merzig

Der gesamte Verwaltungsbereich der V&B Fliesen ist von der Restrukturierung ausgenommen, wie es weiter in der Mitteilung heißt. So blieben unter anderem die Abteilungen Marketing und Vertrieb am Standort Merzig und setzten von hier aus ihr Engagement mit Schwerpunkt Kundenservice fort. Dazu würden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Administration Anfang 2023 moderne Büroetagen in dem derzeit in Bau befindlichen Gebäude „Neue Mitte Merzig“ beziehen. Darüner hinaus würde im Erdgeschoss des Neubaus ein Showroom für die aktuellen Fliesenserien eingerichtet werden.

„Mit dieser Neuausrichtung, die aufgrund der veränderten Marktbedingungen unausweichlich ist, können wir unsere Synergien optimal nutzen und langfristig für unsere Kunden in bewährter Weise da sein. Gleichzeitig stellen wir uns für die Zukunft auf – eine Zukunft, in der unser Unternehmen hier im saarländischen Merzig weiterhin als feste Größe präsent sein wird“, betont Geschäftsführer Dr. Jörg Schwall.

zuletzt editiert am 31.08.2022