Hauptsitz in Duisburg
Hauptsitz in Duisburg (Quelle: Xella)

Industrie

13. April 2022 | Teilen auf:

Xella meldet „sehr erfolgreiches Jahr 2021“

Die Xella-Gruppe steigerte im Geschäftsjahr 2021 unter Einbezug der beiden Geschäftseinheiten Bau- und Dämmstoffe den Umsatz um 12,7 Prozent auf 1,698 Milliarden Euro (1,507 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2020). Der Umsatz der Geschäftseinheit Baustoffe (ohne den Geschäftsbereich Dämmstoffe) wuchs um 9,2 Prozent auf 1,171 Milliarden Euro (1,072 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2020). Gemäß der strategischen Entscheidung sich zukünftig auf den Bereich Baustofflösungen zu fokussieren, hatte Xella Anfang Januar 2022 den Verkauf von Ursa, seiner Geschäftseinheit für Dämmstoffe, bekanntgegeben.

„Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2021 zurück, in dessen Verlauf wir deutlich wachsen und den Markt übertreffen konnten. Wir bedienen das Marktbedürfnis nach nachhaltigen, effizienten und bezahlbaren Lösungen umfassend“, wird Christophe Clemente, Chief Executive Officer der Xella Gruppe, in der Mitteilung zitiert.

zuletzt editiert am 02.05.2022