Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch
Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch. (Quelle: Wienerberger/Daniel Hinterramskogler)

Industrie

17. June 2022 | Teilen auf:

Wienerberger-Gruppe übernimmt Fertigteil-Werk von Walzer Bausysteme

Wienerberger übernimmt die Fertigteil-Ziegelwand-Sparte des niederösterreichischen Bauunternehmens Walzer und erweitert damit das Geschäftsfeld in Österreich, wie der Konzern mitgeteilt hat. Wienerberger übernehme damit auch die komplette Produktion am Standort Kirchberg am Wagram mit allen Mitarbeitern. Durch den Kauf geht das Unternehmen nach eigener Aussage einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Komplettanbieter von Systemlösungen.

„Durch die Übernahme des Walzer Ziegel-Fertigteilwerks erweitern wir unser Produktportfolio sowie unsere Vielfalt an Services und Lösungen. Damit können wir unsere innovativen, nachhaltigen und regional produzierten Ziegel perfekt mit modernster Fertigungstechnologie kombinieren und eine Fertigteil-Qualität auf Top-Niveau und ein Höchstmaß an Effizienz anbieten. Damit bieten wir unseren Partnern und Kunden Komplettlösungen aus einer Hand und bauen unsere Position als Komplettanbieter im Bau- und Renovierungssegment weiter aus“, wird Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch zitiert.

Die Ziegel-Fertigteilwand-Sparte von Walzer Bausysteme entwickelt laut Mitteilung Ziegelwandsysteme, die individuell geplant und vollautomatisiert vorgefertigt werden, mit hochwertigen Planziegeln in einem patentierten Trockenklebeverfahren. Auslässe für Fenster und Türen, Aussparungen für Stürze und Überlagen werden bereits bei der Produktion berücksichtigt.

zuletzt editiert am 17.06.2022