Die neuen Silos werden mit einem Spezialkran in die bestehende Anlage eingesetzt.
Die neuen Silos werden mit einem Spezialkran in die bestehende Anlage eingesetzt. (Quelle: Sopro Bauchemie)

Industrie

18. October 2022 | Teilen auf:

Kapazitätserweiterung im Sopro-Stammwerk geht in finale Phase

Die geplante Kapazitätserweiterung in der Wiesbadener Produktionsanlage der Sopro Bauchemie geht in die letzte Phase. Mit dem Bau der neuen Mischerlinie soll die bestehende Anlage um eine Jahresproduktionsleistung von circa 70.000 Tonnen hochwertiger bauchemischer Mörtelprodukte erhöht werden.

Vor dem Einbau der neuen Mischeranlage wurden Anfang September zunächst 14 Stahlsilos mit einer Länge von rund 16 Metern und einem Durchmesser von rund 2 Metern eingebaut. Sie fassen den Angaben zufolge jeweils 60 Kubikmeter unterschiedlichster Rohstoffe für die Produktion der Sopro Mörtelprodukte. Ihr Einbau erfolgte laut Mitteilung mit Hilfe mehrerer Spezialkräne, die die Silos in luftiger Höhe von oben über das dafür geöffnete Dach in das bestehende Produktionsgebäude exakt an die richtige Stelle einbrachten. Nach dem Einbau der neuen Dosieranlage sollen im Oktober dann moderne Abfüllmaschinen für die Befüllung von Ventilsäcken und Big Bags sowie der Palettier-Roboter die umfangreichen Ausbauarbeiten komplettieren, sodass noch in diesem Jahr der Produktionsstart der neuen Mischerlinie erfolgen kann, heißt es.

zuletzt editiert am 03.11.2022