Abbruch und Recycling bei RWG in Berlin.
Abbruch und Recycling bei RWG in Berlin. (Quelle: Garbe-Gruppe)

Industrie

25. November 2022 | Teilen auf:

Heidelberg Materials übernimmt RWG Holding

Die Heidelberger Sand und Kies, ein Tochterunternehmen von Heidelberg Materials (Heidelberg Cement), wird die Berliner RWG I Holding zum 01.01.2023 von der Adcuram Group übernehmen. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus. RWG I Holding ist laut Mitteilung ein führendes Unternehmen im Bereich Abbruch und Baustoffrecycling mit weiteren ergänzenden Geschäftsbereichen. Es besitzt drei Standorte in Berlin, hat 250 Beschäftigte und erwirtschaftet mehr als 50 Millionen Euro Umsatz pro Jahr.

„Mit dem Kauf der RWG stärkt die Heidelberger Sand und Kies ihre zweigleisige Rohstoffstrategie im Großraum Berlin. Neben den primären mineralischen Rohstoffen können künftig verstärkt auch rezyklierte Gesteinskörnungen, unter anderem zur Herstellung von Recyclingbetonen angeboten werden. Unser langfristiges Ziel ist es, eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren und damit bei der Herstellung unserer Produkte dem Einsatz von rezyklierten Gesteinskörnungen Vorrang gegenüber Primärrohstoffen zu geben“, wird Christian Knell, Sprecher der Geschäftsleitung Deutschland von Heidelberg Materials, in der Mitteilung zitiert.

Adcuram hatte die RWG-Gruppe 2019 im Rahmen einer Nachfolgelösung erworben und in den vergangenen Jahren das Management-Team aufgebaut, die Reporting- und Finanzstrukturen professionalisiert und noch in 2022 einen Zukauf getätigt, um das Wachstumspotenzial zu stärken, heißt es erläuternd in der Mitteilung.

zuletzt editiert am 25.11.2022