Jon Morrish (l.), Mitglied des Vorstands und verantwortlich für die Markenentwicklung, sowie Vorstandsvorsitzender Dr. Dominik von Achten bei der Enthüllung der neuen Marke.
Jon Morrish (l.), Mitglied des Vorstands und verantwortlich für die Markenentwicklung, sowie Vorstandsvorsitzender Dr. Dominik von Achten bei der Enthüllung der neuen Marke. (Quelle: Heidelberg Materials)

Industrie

27. September 2022 | Teilen auf:

Aus Heidelberg Cement wird Heidelberg Materials

Aus Heidelberg Cement wird Heidelberg Materials: Das Unternehmen hat in der vergangenen Woche seinen neuen Markenauftritt vor Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Hauptsitz enthüllt. „Heidelberg“ bleibe laut Mitteilung als Synonym für Kontinuität und Marktführerschaft bestehen, „Materials“ solle für ein innovatives Portfolio nachhaltiger und intelligenter Baustoffe sowie digitale Lösungen stehen.

Im ersten Schritt erfolge das Rebranding auf Konzernebene, auf der Heidelberg Materials als Marke sofort eingeführt werde. Ab 2023 würden dann nationale und internationale Tochtergesellschaften schrittweise in Heidelberg Materials umbenannt.

„Wir sind stolz auf unser Zementgeschäft, aber das Leistungsspektrum des Unternehmens geht weit über Zement hinaus. Heute und in Zukunft noch mehr“, wird Dr. Dominik von Achten, Vorsitzender des Vorstands, in der Pressemitteilung zitiert. „Unsere Zukunft ist nachhaltig. Unsere Zukunft ist digital. Kundenanforderungen, Märkte und Wettbewerber verändern sich rapide. Chancen und Herausforderungen gehen über Ländergrenzen hinaus, die Kommunikation wird immer globaler. Differenzierungsmöglichkeiten entstehen. Als erstes Unternehmen weltweit wollen wir bereits 2024 CO2-freien Zement in großem Maßstab anbieten. Die Skalierung unserer CCUS-Aktivitäten treiben wir mit Nachdruck voran: Bis 2030 werden wir mit unseren bereits gestarteten Projekten unseren CO2-Ausstoß um 10 Millionen Tonnen reduzieren.“

Das neue Logo soll die traditionellen Werte und Zukunftsfelder des Konzerns kombinieren. Neu ist die dazugehörige Bildmarke: Zwei Elemente, verbunden in einer organischen Form, bilden gemeinsam den Anfangsbuchstaben „h“ der Marke. Die größere Fläche stelle dabei ein Bauelement dar und stehe für die technischen Stärken. Das kleinere Element symbolisiere die Zukunftsfelder des Konzerns.

zuletzt editiert am 05.10.2022