Wolfram Gillet Quelle: Gillet Baumarkt
Wolfram Gillet Quelle: Gillet Baumarkt

Köpfe & Personalien

02. July 2021 | Teilen auf:

Hagebau trauert um Wolfram Gillet

Der pfälzische Unternehmer ist am vergangenen Dienstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Wolfram Gillet habe maßgeblich zur positiven Entwicklung der Verbundgruppe und des Franchisesystems Hagebaumarkt beigetragen, würdigt Hagebau-Geschäftsführer Torsten Kreft den Verstorbenen.

„Wolfram Gillet war im Fachhandel und Einzelhandel ein sehr erfolgreicher und visionärer Unternehmer und hat die Firma Gillet zu einem führenden Unternehmen in der Region und in der Hagebau-Kooperation ausgebaut“, heißt es im Nachruf von Torsten Kreft. „Er war der Hagebau menschlich eng verbunden und hat mit seinem unternehmerischen Wirken maßgeblich zu der positiven Entwicklung der Kooperation und insbesondere des Hagebaumarkt-Franchisesystems beigetragen. Dafür sind wir Wolfram Gillet sehr dankbar. Wir verlieren einen Freund und eine sehr geschätzte Unternehmerpersönlichkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“

Wolfram Gillet hatte die Geschäftsführung 1968 von seinem Vater Karl Gillet übernommen und das Familienunternehmen in der Folgezeit konsequent und erfolgreich vergrößert. Nachdem Gillet 1984 Gesellschafter der Hagebau wurde, öffnete am Firmensitz im pfälzischen Landau bereits ein Jahr später ein Hagebaumarkt mit rund 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Dieser wuchs und wuchs, wurde 2007 durch ein Floraland-Gartencenter ergänzt und weist heute eine Verkaufsfläche von mehr als 20.000 Quadratmeter auf. Der benachbarte Baustoffhandel mit 60 Beschäftigten steht unter der Leitung von Stephan Gillet und ist seit 2014 von der Gillet GmbH getrennt und firmiert als Gillet Baustoffe GmbH.