Häsele Bauzentrum
Die Hagebau erwirbt 100 Prozent der Anteile der Häsele-Unternehmensgruppe. (Quelle: Hagebau)

Fachhandel

27. September 2022 | Teilen auf:

Hagebau kauft Häsele-Unternehmensgruppe

Der langjährige Hagebau-Gesellschafter, die Häsele-Unternehmensgruppe, geht zu 100 Prozent in den Besitz der Soltauer Kooperation über. So übernimmt die Hagebau mit der hundertprozentigen Tochtergesellschaft BBG Beratungs- und Beteiligungs-GmbH zum 1. Oktober 2022 die Unternehmensgruppe mit einem Bauzentrum und einem Hagebaumarkt mit Floraland in Schwäbisch Hall sowie einen Hagebaumarkt mit Gartencenter in Tuttlingen. Die entsprechenden Verträge seien am 22. September von Vertretern beider Unternehmen unterzeichnet worden, heißt es vonseiten der Kooperation.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Betriebe und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hagebau verbleiben und diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden wird“, sagt Dieter Häsele, der mit der Übergabe des Unternehmens aus der Unternehmensleitung ausscheidet. Sein Sohn Christoph Häsele stehe der Hagebau weiterhin beratend zur Seite und wird in der Mitteilung wie folgt zitiert: „Für uns war der Verkauf unseres Unternehmens an die Hagebau, mit der wir seit mehr als 40 Jahren verbunden sind, die richtige Option für die Zukunft unseres Unternehmens.“

Mit dem Übergang der Häsele-Unternehmensgruppe in die Hagebau-Gruppe übernehmen Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hagebau, und Sven Grobrügge, Geschäftsführer Finanzen & Business Support, auch die Geschäftsführung der Häsele-Unternehmensgruppe. „Unsere Kunden können sich auch zukünftig darauf verlassen, dass wir das Unternehmen im Sinne der Familie Häsele weiterführen und den Erfolg ausbauen werden“, so Buck-Emden.

zuletzt editiert am 27.09.2022