Spatenstich in Heusenstamm (v.l.): Martin Schriever (Direktor Technisches Produktmanagement BMI Deutschland), Julia Seyffart (Marketingdirektorin BMI Deutschland), Dr. Christian Pohl (Chief Sustainability Officer BMI Group), Justin Skala (CEO BMI Group), René Grupp (Geschäftsführer Vertrieb BMI Deutschland), Steffen Ball (Bürgermeister Stadt Heusenstamm).
Spatenstich in Heusenstamm (v.l.): Martin Schriever (Direktor Technisches Produktmanagement BMI Deutschland), Julia Seyffart (Marketingdirektorin BMI Deutschland), Dr. Christian Pohl (Chief Sustainability Officer BMI Group), Justin Skala (CEO BMI Group), René Grupp (Geschäftsführer Vertrieb BMI Deutschland), Steffen Ball (Bürgermeister Stadt Heusenstamm). (Quelle: BMI)

Industrie

25. March 2022 | Teilen auf:

BMI erweitert Schulungszentrum in Heusenstamm

BMI investiert am Standort in Heusenstamm: An der Rembrücker Straße, am Stammwerk von Braas und der Zentrale der BMI Schulungszentren, wird es einen Erweiterungsbau geben, wie das Unternehmen mitteilte. Am 22. März erfolgte der Spatenstich für das neue Gebäude. Auf teilweise zwei Etagen werde es auf einer Gesamtnutzfläche von 1.750 Quadratmetern Trainings- und Seminarräume, Lager, Werkstatt und Funktionsräume geben. Zudem sollen hier Großveranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmern möglich sein, da alle Trainingsräume durch mobile Wände voneinander getrennt seien sollen. Heusenstamm ist nach Aussage des Herstellers bisher schon das größte Ausbildungs- und Trainingszentrum der BMI-Gruppe gewesen.

Die verkehrstechnisch zentrale Lage habe ebenso für Heusenstamm gesprochen wie die gute Infrastruktur in der Rhein-Main-Region, betonte René Grupp, Geschäftsführer Vertrieb BMI Deutschland. Als Stammwerk von Braas sei Heusenstamm ohnehin schon lange einer der wichtigsten Standorte der BMI Group.

Das erweiterte Schulungszentrum soll als größter Standort der BMI Akademie einer der „Hotspots“ für Bauprofis aus dem ganzen deutschen Sprachraum sein, heißt es weiter in der Mitteilung. Zielgruppe seien Architekten und Bauingenieure, Dachdecker, Zimmerleute und Fassadenbauer, Baustoffhändler und professionelle Bauträger.

Die neue Kapazität mit 1.100 Quadratmeter Trainings- und Seminarräume (inklusive Cateringbereich), 460 Quadratmeter Lager und Werkstattfläche für die Trainingsvorbereitung und 190 Quadratmeter Bürofläche für Trainer und Administration sei ausgelegt für bis zu zwei parallele Veranstaltungen mit 48 Teilnehmern für Seminare und 30 Teilnehmer in Praxistrainings.

zuletzt editiert am 30.03.2022