Werner Trauernicht verstarb im Alter von 75 Jahren. Quelle: Trauco

Köpfe & Personalien

22. September 2020 | Teilen auf:

Werner Trauernicht verstorben

Wie die Trauco AG und die Trauco Fachhandel GmbH zum jetzigen Zeitpunkt offiziell bekannt gaben, verstarb Werner Trauernicht am 25. Februar dieses Jahres im Alter von 75 Jahren in seiner Heimatgemeinde Großefehn. Damit habe die Firmengruppe mit Stammsitz in Großefehn ein weiteres Mitglied der Gründergeneration verloren, wie es in der aktuellen Mitteilung dazu heißt.

Werner Trauernicht war der jüngere Bruder des Firmengründers Rolf „Tullum“ Trauernicht († 2017) und war zuletzt als Prokurist für die Trauco Fachhandel tätig.  Bereits 1974 übernahm er als Prokurist die Fliesenabteilung sowie die Bau-Ausstellung Nordwest. In den Folgejahren habe er diesen Unternehmensbereich mit großem persönlichem Engagement, Weitsicht und menschlichem Feingefühl für die Belange von Kunden und Mitarbeitern maßgeblich mit aufgebaut und optimiert und damit richtungsweisend für die heutige Erlebnisausstellung am gleichen Standort gearbeitet. Darüber hinaus engagierte sich Werner Trauernicht über das eigene Unternehmen hinaus und übernahm Verantwortung in verschiedenen Vorständen und Gremien wie dem Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels VDF oder der Fliesen-Fachkooperation Bauco.