Gesellschafter der Eurobaustoff Österreich auf Standortbesichtigung im süddeutschen Raum. Foto: Eurobaustoff

Fachhandel

24. July 2019 | Teilen auf:

Österreichische Gesellschafter der Eurobaustoff auf Studienreise

An einer Studienreise durch den Südwesten Deutschlands nahmen Ende Juni zwölf Geschäftsführer und Prokuristen aus acht Gesellschafterhäusern der Eurobaustoff Österreich teil. Auf einer zweitägigen Rundreise durch die Rhein-Main-Neckar-Region besuchten die österreichischen Baufachhändler vier deutsche Gesellschafterhäuser: i&M Bauzentrum Maeusel in Bad Vilbel, Beinbrech Holz- und Baustoffzentrum in Bad Kreuznach, Benz Baustoffe in Neckarbischofsheim sowie Luschka + Wagenmann in Mannheim. Die Besonderheit auf dieser Reise war, dass die deutschen Gesellschafterhäuser erst vor kurzem den jeweiligen Standort neu errichtet beziehungsweise komplett modernisiert und erweitert hatten.
"An keinem Standort werden wir alle Service-Angebote vereint finden. Deshalb haben wir gerade diese vier Gesellschafterbetriebe ausgewählt, um an zwei Tagen die ganze Leistungsfähigkeit unserer Kooperation und deren Gesellschafter aufzeigen zu können", so Hartmut Möller, Geschäftsführer der Eurobaustoff Kooperation, Bad Nauheim, und in Personalunion Geschäftsführer der Eurobaustoff Österreich. "Die österreichischen Kollegen und unsere deutschen Gesellschafter sind auf dem richtigen Weg, den Markt gemeinsam intensiv und herausfordernd zu bearbeiten. Wir haben Fahrt aufgenommen, aber manche Veränderung entfaltet seine eigentliche Wirkung zeitverzögert. Die Dynamik der Eurobaustoff Österreich wird also in den nächsten Monaten und Jahren noch viel kräftiger und nachhaltiger", so Möller weiter.