PCI ist Teil der MBCC-Group. Quelle: PCI

Industrie

02. October 2020 | Teilen auf:

Bauchemie-Geschäft von BASF wird zur MBCC Group

Die Ausgliederung des Bauchemie-Geschäfts aus der BASF-Gruppe nach der Übernahme durch Lone Star Funds ist erfolgreich abgeschlossen: Am 1. Oktober hat jetzt die daraus hervorgegangene MBCC Group die Geschäftstätigkeit aufgenommen, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Lone Star ist somit der neue Eigentümer des Geschäfts. Neuer Chief Executive Officer (CEO) der Gruppe ist Dr. Jochen Fabritius. Fabritius ist seit 2014 für Xella tätig, zunächst in der Funktion des Chief Operating Officer und seit 2017 als CEO. Eigentümer der Xella-Gruppe ist ebenfalls Lone Star.

Die MBCC Group wurde in den vergangenen 18 Monaten aus der BASF-Gruppe ausgegliedert und zu einer eigenständigen Organisation aufgebaut, heißt es weiter in der Mitteilung. Das Unternehmen bietet Produkte und Lösungen für die Baubranche für verschiedene Sektoren wie Gebäude, Infrastruktur, Tiefbau, Neubau sowie Renovierung an. Zum Unternehmen gehört unter anderem auch die PCI-Gruppe.

Die MBCC Group hat nach eigener Aussage mehr als 30.000 Kunden und Geschäftspartner auf der ganzen Welt. Sie bestehe aus etwa 70 Gesellschaften weltweit und beschäftige rund 7.500 Bauexpertinnen und -experten in über 60 Ländern. Der globale und europäische Hauptsitz befindet sich in Mannheim, Deutschland, der regionale Hauptsitz für Nord-, Mittel- und Südamerika ist in Beachwood, im US-Bundesstaat Ohio. Für die Region Naher Osten-Russland-Afrika hat die MBCC Group ihren regionalen Hauptsitz in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten, während sich der regionale Hauptsitz für den asiatisch-pazifischen Raum in Singapur befindet.