Cheftagung in Bad Gögging.
In Bad Gögging fand die Cheftagung des ZEB statt. (Quelle: ZEB)

Fachhandel

21. June 2022 | Teilen auf:

ZEB mit positiver Umsatzentwicklung

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause lud der Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB) am zweiten Juni-Wochenende seine Mitglieder zur Cheftagung nach Bad Gögging ein. 2021 feierte der ZEB nicht nur 50-jähriges Jubiläum, das Jahr war zugleich auch das Beste in der Firmengeschichte, wie Geschäftsführer Antonius Trachternach auf der Tagung betonte. Auch dieses Jahr ist die Umsatzentwicklung laut dem Geschäftsführer bis dato positiv, so konnte die Kooperation per Ende Mai ein Plus von 15 Prozent verbuchen. In der zweiten Jahreshälfte werde die Steigerung rückläufig sein. Trotzdem werde insgesamt wieder mit einem Zuwachs für das aktuelle Geschäftsjahr gerechnet. Die Anzeichen für 2023 stellen sich nach der Aussage des Geschäftsführers nicht ganz so positiv dar. Aufgrund der hohen Materialpreise, der hohen Inflation, der Zinssteigerung und der Lieferengpässe sowie der nicht ausreichenden Förderungspolitik sei mit einem schwierigen nächsten Jahr zu rechnen.

Die ZEB habe die stabile Zahl von aktiven Mitgliedern steigern können. So seien in der vor der Cheftagung stattgefundenen Gesellschafterversammlung der Kooperation sieben Anträgen für neue Gesellschafter zugestimmt worden. Wie auf der Cheftagung weiter zu hören war, sei der ZEB gut aufgestellt und biete seinen Mitgliedern ein umfangreiches Dienstleistungspaket, welches um neue digitale Innovationen erweitert worden sei. Investiert hat die Kooperation auch in den Umbau der Firmenzentrale in Paderborn, die mit einer nachhaltigen Fassade sowie einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und Elektroladesäulen versehen wurde.

Um den Stellenwert der Nachhaltigkeit auch innerhalb des ZEB zu stärken, wurde der neue Bereich Nachhaltigkeit geschaffen. So ist seit dem 1. April Reiner Simon, seit über 25 Jahren in der Kooperation, Nachhaltigkeitsbeauftragter. Schwerpunkte sind hierbei den Angaben zufolge Energie und Ressourcen zu sparen, Müllvermeidung und angemessene Entsorgung durchzuführen.

Die Bereiche Einzelhandel und Fachmarkt wurden zudem zur Jahresmitte 2022 zusammengeführt. Die Sortimente der jeweiligen Lieferanten verfügen über immer mehr Schnittmengen, heißt es vonseiten der Kooperation. Die Transparenz über Lieferanten und Sortimente werde somit verbessert und es ergeben sich organisatorische Vorteile, so der ZEB gegenüber dem BaustoffMarkt. Auch in der Außendienst-Betreuung würden sich Vorteile ergeben, da sich beide Bereiche gegenseitig „befruchten“ können. Die Verantwortung für den Gesamtbereich trägt nun Dirk Schmalenberg. Der Prokurist und Einzelhandels-Einkaufsleiter befindet sich seit dem Jahr 2016 im Hause ZEB.

In der Juli-Ausgabe des BaustoffMarkt lesen Sie noch mehr über die Cheftagung des ZEB.

zuletzt editiert am 28.06.2022