Wohnungen
Um 280.000 auf 43,1 Millionen ist der Wohnungsbestand 2021 gestiegen. (Quelle: Pixabay)

Bauwirtschaft

29. July 2022 | Teilen auf:

Wohnungsbestand in Deutschland 2021 leicht gestiegen

Ende 2021 gab es in Deutschland 43,1 Millionen Wohnungen. Der Wohnungsbestand stieg somit im Vergleich zum Vorjahr um 0,7  Prozent oder rund 280.000 Wohnungen (2020: 42,8 Millionen). Im Vergleich zum Jahr 2011 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 6,0 Prozent beziehungsweise 2,5 Millionen Wohnungen, wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts weiter zeigen.

Die Wohnfläche je Wohnung betrug Ende 2021 durchschnittlich 92,1 Quadratmeter, die Wohnfläche je Einwohnerin und Einwohner 47,7 Quadratmeter. Damit hat sich die Wohnfläche je Wohnung seit dem Jahr 2011 um 1,0 Quadratmeter oder 1,1 Prozent vergrößert, die Wohnfläche je Einwohnerin und Einwohner um 1,6 Quadratmeter oder 3,5 Prozent. Die Zahl der Personen pro Wohnung hat sich in diesem Zeitraum von 2,0 auf 1,9 verringert.

zuletzt editiert am 29.07.2022