Mitglieder der AG Logistik in Nürnberg bei der Baustoff Union (Quelle: Redaktion/aki)
In der Firmenzentrale der Baustoff Union in Nürnberg war die AG Logistik während ihrer Frühjahrstagung zu Gast. (Quelle: Redaktion/aki)

Fachhandel

11. April 2022 | Teilen auf:

Warenverfügbarkeit im Fokus der AG Logistik

Über 20 Teilnehmer der AG Logistik im Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB haben sich am 07. April zu ihrer Frühjahrstagung getroffen. Die Veranstaltung fand in Präsenz in der Firmenzentrale der Baustoff Union in Nürnberg statt, zudem bestand auch die Möglichkeit einer digitalen Teilnahme. Im Blick der Logistikexperten stand vor allem die aktuelle Situation in der Ukraine. Die logistischen Auswirkungen werde die Branche noch lange spüren, wie Dörte Maltzahn aufzeigte. Die Leiterin Frachtmanagement bei Knauf Gips gab in einem Impulsvortrag einen Blick aus Sicht von Knauf auf die Krise. So seien rund 200.000 ukrainische Lkw-Fahrer dem Markt entzogen, hinzu kämen fehlende Fahrer aus dem Baltikum, Weißrussland und Russland. Die Branche müsse mit einer erheblichen Verknappung von Frachtraum rechnen. Weitere kritische Auswirkungen: Fehlende Produkte wie Stahl, Holz, Paletten durch gestörte Lieferketten sowie die Entwicklung der Dieselpreise.

Um Lehren aus der Pandemie in Bezug auf die Warenverfügbarkeit ging es anschließend in einem Workshop. Hierbei kristallisierten sich vier wesentliche Handlungsfelder für die Logistikbranche heraus: Fachkräfte/Arbeitskräftemangel, Kundenschnittstellen, Equipment und globale Themen. In der Diskussion über die Ergebnisse des Workshops wurde deutlich, dass eine Stabilität in den Lieferketten, wie früher einmal, nicht mehr gegeben ist. Die gesamte Lieferkette müsse flexibler werden, den Kunden Orientierung und Planbarkeit geben. Aus den Ergebnissen des Workshops sollen nun logistische Handlungsempfehlungen für die Branche abgeleitet und formuliert werden und dann im BaustoffMarkt veröffentlicht werden.

Auf dem Programm der Tagung stand zudem ein Vortrag von Gerhard von Webenau, Geschäftsführer der Firma Subventa, über Fördermittel für Unternehmen für Lager und Transport sowie ein Rundgang durch den Nürnberger Standort der Baustoff Union.

zuletzt editiert am 11.04.2022