Einbringen von elastischem Dichtstoff in die Bewegungsfuge einer Beton-Verkehrsfläche (Quelle: Deutsche Bauchemie/Sopro Bauchemie)
Einbringen von elastischem Dichtstoff in die Bewegungsfuge einer Beton-Verkehrsfläche. (Quelle: Deutsche Bauchemie/Sopro Bauchemie)

Veranstaltungen

23. November 2021 | Teilen auf:

Über 100 Teilnehmer beim 5. Symposium Baudichtstoffe

Das 5. Symposium Baudichtstoffe fand am 28. Oktober 2021 aufgrund der Pandemie-Situation erstmals als Webinar statt. Norbert Schröter, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Bauchemie, begrüßte über 100 Teilnehmer aus Planung, Behörden, Industrie und Fachhandwerk, die ein vielseitiges Informationspaket zu Praxis- und Rechtsthemen, zur Europäischen Normung und Chemikaliengesetzgebung sowie zu Building Information Modeling (BIM) präsentiert bekamen. So startete Mario Sommer (Sopro Bauchemie) das Programm mit einem Vortrag über elastische Dichtstoffe für Straßen, Wege und Plätze. Zehn neue Gerichtsentscheidungen aus dem Bauvertragsrecht stellte anschließend Jörg Teller (SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft) vor. Ina Hundhausen (Sika Deutschland) schilderte die Historie und den aktuellen Stand der Aktivitäten der Deutschen Bauchemie zu Building Information Modeling (BIM). Ausgehend von der EN 15651 skizzierte Christoph Schrader (SKZ Testing) wesentliche Grundzüge der Prüfung und Kennzeichnung von Dichtstoffen auf nationaler und internationaler Ebene. Und die in der Europäischen Chemikaliengesetzgebung (Reach-Verordnung) fixierte Beschränkungsregelung für Diisocyanate wie zum Beispiel PU-Dichtstoffe erläuterte im abschließenden Vortrag des Symposiums Martin Glöckner (Deutsche Bauchemie).

zuletzt editiert am 23.11.2021