Ansicht des neuen Webshops von Raab Karcher Quelle: Stark Deutschland
Ansicht des neuen Webshops von Raab Karcher. Quelle: Stark Deutschland

Fachhandel

17. May 2021 | Teilen auf:

Stark Deutschland mit neuen Webshops für Vertriebsmarken

Neue Webshops von Raab Karcher, Keramundo und Saxonia sollen die Online-Beschaffung von Baustoffen einfacher und schneller machen, wie Stark Deutschland mitteilt. Basis ist die neue E-Commerce-Plattform des Unternehmens. „Mit unserer Omni-Channel-Strategie, die den stationären Vertrieb über unser flächendeckendes Niederlassungsnetzwerk durch eine Vielzahl von vernetzten Online-Services erweitert, wollen wir unseren Geschäftspartnern deutliche Mehrwerte bieten und den Handel für die Zukunft ausrichten“, wird Michael Knüppel, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Stark Deutschland, in einer Mitteilung zitiert.

In den Onlineshops bildet der Offenbacher Baustoffhändler Aufträge komplett digital ab, von der Planung bis zur Lieferung. „Alles für den Bau effizient und bequem einkaufen, auf Wunsch mit tieferen Informationen und der ganzen Palette an Services für die digitale Beschaffung – das war unser Zielbild“, sagt Mareike Gesenhues, die als Direktorin Zentrale Digitalisierung die Konzeption und Umsetzung verantwortet hat.

Online können die Nutzer deutschlandweit auf über 100.000 Artikel zugreifen, von Roh- und Ausbau über Tiefbau und GaLabau bis zum Arbeitsschutz. Dazu können sie laut Mitteilung in Produktkategorien stöbern, gezielt Artikel suchen oder sich individuelle Angebote anzeigen lassen. Nutzer wählen zwischen der Abholung an einem Standort ihrer Wahl oder deutschlandweiter Lieferung an ihre Wunschadresse. Die Plattform biete durch die Vernetzung der Standorte volle Transparenz über das Angebot jeder Niederlassung von Raab Karcher, Keramundo und Saxonia, heißt es. Neben zusätzlichen Services werden der Mitteilung zufolge demnächst weitere Unternehmensmarken mit neuen Onlineshops folgen.