Rudi Peeters  wird zum 1. Oktober CEO bei Vandersanden.
Rudi Peeters wird zum 1. Oktober CEO bei Vandersanden. Quelle: Vandersanden

Köpfe & Personalien

12. March 2021 | Teilen auf:

Rudi Peeters wird CEO bei Vandersanden

Ab dem 1. Oktober 2021 wird Rudi Peeters die Nachfolge von Jean-Pierre Wuytack als CEO bei Vandersanden antreten. Peeters ist derzeit CIO (Chief Information Officer) bei der Bank KBC. Nach seinem Biologiestudium an der KU Leuven begann er 1986 seine Karriere bei der KBC. Im Laufe der Jahre war er unter anderem für ICT, Electronic Banking und Marketing zuständig. Im Jahr 2011 ernannte ihn die Bank zum General Manager ICT (CIO).

Mit Peeters wird erstmals ein externer CEO an der Spitze des Familienunternehmens stehen. Die Familie Vandersanden bleibt laut Mitteilung jedoch weiterhin eng mit dem Unternehmen verbunden, unter anderem durch den Vorstand und den Familienrat. "Der familiäre Charakter des Unternehmens und sein Fokus auf Nachhaltigkeit und Innovation sprechen mich sehr an", sagt Peters. Mit ihm wolle das Unternehmen seine Führungsrolle in der Ziegelbranche ausbauen und unter anderem weiter auf Nachhaltigkeit, Innovation und Digitalisierung setzen, heißt es.

Wuytack leitet das Familienunternehmen seit insgesamt 33 Jahren und wird im Laufe dieses Jahres in den Ruhestand gehen. "Nicht ohne einen gewissen Herzschmerz gehe ich auf meine letzten Monate als CEO zu, aber ich wage auch zu sagen, dass ich stolz auf das bin, was wir gemeinsam erreicht haben. Ich hoffe, dass ich aus der Familie heraus auch in den kommenden Jahren einen Beitrag für Vandersanden leisten und Rudis Führung unterstützen kann", sagt Jean-Pierre Wuytack über sein letztes Jahr als CEO.

Nach einer 40-jährigen Karriere wird Jean-Pierre Wuytack im Laufe dieses Jahres als CEO des Ziegelherstellers Vandersanden in den Ruhestand gehen. Quelle: Vandersanden