Der Verwaltungssitz in Coesfeld.
Der Verwaltungssitz in Coesfeld. Quelle: Parador

Industrie

06. April 2021 | Teilen auf:

Parador strukturiert Vertrieb neu

Zum Start des neuen Geschäftsjahres ab 1. April 2021 hat Parador seinen nationalen und internationalen Vertrieb umstrukturiert, wie das Unternehmen mitteilte. Die bisherige Aufteilung in die Vertriebsregionen Deutschland/Österreich, Europa und Overseas werde zusammengeführt in zwei Vertriebsregionen: „Zentraleuropa“ und „International“.

„Ziel ist es, so noch effizienter am Markt agieren und Synergien besser nutzen zu können“, begründet CSO und Geschäftsführer Stefan Kükenhöhner diesen Schritt. Mit der neuen Struktur richte man sich noch aktiver an bestehenden Marktstrukturen aus. „Wir setzen einen starken Fokus auf die sich regional unterscheidenden Vertriebskanäle und werden so unseren geplanten Wachstumskurs unterstützen“, so Kükenhöhner weiter.

Die neue Region „Zentraleuropa“ fasst die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Italien und Lichtenstein zusammen. Markus Ehler, bislang Vertriebsleiter D/A, wird als neuer Director Sales Central Europe die Verantwortung für die Vertriebsregion übernehmen, heißt es weiter in der Mitteilung.

Wolfgang Gradl, bislang Vertriebsleiter Europe, wird als neuer Director Sales International der Vertriebsregion „International“ vorstehen, welche die weiteren europäischen Märkte sowie den Gesamtbereich Overseas umfasst.