Produktionswerk, Günzburg, Fertigungshallt
Maximal optimierte Fertigungsprozesse in der neuen Halle am Firmenstandort in Günzburg. Bei der Optimierung der Material- und Produktionsprozesse stand die Hochschule Augsburg im Rahmen eines gemeinsamen wissenschaftlichen Projekts Pate. (Quelle: Munk Group)

Industrie

05. August 2022 | Teilen auf:

Munk Group nimmt neues Produktionszentrum in Betrieb

Das Familienunternehmen Munk Group hat jetzt am Firmensitz in Günzburg ein neues Produktions- und Sägezentrum für den Geschäftsbereich Munk Günzburger Steigtechnik in Betrieb genommen. 

Mit dem neuen Produktions- und Sägezentrum werde der komplette Workflow in der Fertigung optimiert, teilt das Unternehmen mit. "Angesichts der vollen Auftragsbücher und unseres starken Wachstums ist das wichtiger denn je“, erklärt Ferdinand Munk, der Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group.

Auf einer Fläche von 5.000 Quadratmeternist eine moderne Produktionshalle mit Sägezentrum, einer hochmodernen teilautomatisierten Förderanlage für die Materiallogistik und großzügigen Sozialräumen entstanden. Das Hallendach wird auf einer Fläche von mehr als 3.200 Quadratmetern mit einer Photovoltaikanlage bestückt, die eine Leistung von 450 kwP liefern wird, so die Angaben der Munk Group.

Autarker zu werden, dies ist einer der erklärten Ziele der Munk Group. Dies ist mit den eigenen Ressourcen im Strom- und Energiebedarf bereits umgesetzt. Zudem bietet die Anlage durch größere Lagerkapazitäten auch eine stärkere Unabhänigigkeit von Lieferanten in Übersee. Der neue Standort markiert gewissermaßen den Start in die Umstrukturierung der Fertigung: „Wir gewinnen dadurch neue Kapazitäten auf dem Gelände und können nun auch in den freigewordenen Bereichen und Abteilungen die Prozesse optimieren. Das wird ein weiteres spannendes Projekt“, erklärt Ferdinand Munk.

zuletzt editiert am 05.08.2022