Die Hauptverwaltung in Iphofen.
Die Hauptverwaltung in Iphofen. (Quelle: Knauf)

Industrie

30. June 2022 | Teilen auf:

Knauf von Hackerangriff betroffen

In der Nacht zum Mittwoch (29. Juni), gegen 1 Uhr, ist Knauf Ziel eines Cyberangriffes geworden. Der Angriff sei sofort erkannt worden und es sei gelungen, den Vorfall zu isolieren, heißt es aus Iphofen. Wie der Baustoffhersteller weiter bekannt gibt, seien allerdings Teile der Systeme aus Sicherheitsgründen abgeschaltet worden, auch um weitere forensische Untersuchungen durchzuführen. „Gegenwärtig sind unsere Systeme daher beeinträchtigt, was sich auf Bestellungen und Lieferungen auswirkt“, so das Unternehmen. Der Baustoffhersteller meldet daher aktuell einen eingeschränkten Betrieb. Es werde daran gearbeitet, die Probleme so schnell wie möglich zu beheben.

zuletzt editiert am 30.06.2022