Luftaufnahme des Grundstücks in Saarbrücken. (Quelle: Hornbach Baustoff Union)
Luftaufnahme des Grundstücks in Saarbrücken. (Quelle: Hornbach Baustoff Union)

Fachhandel

11. May 2022 | Teilen auf:

Hornbach Baustoff Union übernimmt zwei Baustoffhandlungen im Saarland

Die Union Bauzentrum Hornbach (ein Unternehmen der Hornbach Baustoff Union) übernimmt zum 1. Juli zwei Baustoffhandlungen in Saarbrücken-Gersweiler und in Saarlouis, die bisher von der BSG Baustoffservice GmbH, der L&B Baustoffhandel GmbH & Co. KG und der BS-Spezialbaustoffe GmbH betrieben wurden, wie das Unternehmen bekannt gegeben hat. Beide Standorte waren bisher Gesellschafter der Hagebau. Die Zahl der Niederlassungen der in Neustadt an der Weinstraße ansässigen Hornbach Baustoff Union steige damit um zwei auf insgesamt 39, darunter zehn im Saarland.

„Mit dieser Transaktion, die zu den größten in der Geschichte unseres Unternehmens zählt, erweitern wir nicht nur unser Niederlassungsnetz um zwei attraktive, umsatzstarke Standorte in Städten, in denen wir bislang noch nicht vertreten sind. Wir bauen zugleich auch unsere regionale Präsenz im Saarland und unsere Kompetenz in den an den neuen Standorten stark präsenten Sortimentsbereichen Trockenbau, Putze und Dämmstoffe sowie Hochbau, Tief- und Straßenbau plus Garten- und Landschaftsbau erheblich aus. Davon werden unsere Kunden auch an anderen Standorten profitieren“, wird Dr. Christian Hornbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hornbach Baustoff Union, zitiert.

Der Kaufvertrag für die Baustoffhandlungen sowie das Betriebsgrundstück „Am Güterbahnhof“ in Saarbrücken-Gersweiler war laut Mitteilung nach den Verhandlungen Ende April von allen Seiten unterzeichnet worden.

Den Standort in Saarbrücken wird zukünftig Giuseppe Terrazzino als Niederlassungsleiter führen. Er war zuvor Mitglied der Geschäftsführung bei L&B Baustoffhandel sowie BS Spezialbaustoffe. Die Leitung in Saarlouis sowie der Fachbereiche Putz, Trockenbau und Dämmstoffe insgesamt verbleibe weiterhin bei Raul Schommer, bisher Co-Geschäftsführer der BS-Spezialbaustoffe.

Die 75 Beschäftigten an den Standorten in Saarbrücken und Saarlouis seien am 10.05. schriftlich und persönlich im Rahmen von Versammlungen über den Betriebsübergang informiert worden. Sie behalten ihre Arbeitsplätze an den jeweiligen Standorten und bleiben damit den Kunden in der Region als Ansprechpartner erhalten, heißt es weiter in der Mitteilung.

zuletzt editiert am 11.05.2022