Udo Lorenz und Frank Beitelmann Quelle: GWS
Udo Lorenz (links), Geschäftsführer der GWS, und Frank Beitelmann, geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer der OSG Neue Medien. Quelle: GWS

Fachhandel

11. May 2021 | Teilen auf:

GWS beteiligt sich an E-Commerce-Spezialisten

Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschaftssysteme hat rückwirkend zum 01. Januar 2021 die Mehrheitsanteile an der OSG Neue Medien erworben. „Digitale Beschaffungsplattformen sind die Zukunft des B2B-Handels”, sagt Udo Lorenz, Geschäftsführer der GWS. „Wir möchten uns in diesem Markt ab sofort noch stärker aufstellen und die wachsenden Potenziale konsequent nutzen."

Die OSG Neue Medien ist seit 2004 auf Weblösungen im B2B-Umfeld spezialisiert und bedient mit ihrer Handelslösung OSG-Trade mehr als 500 Kunden.Zusätzlich erstellt die OSG mit "Elkat" für mehr als 1.500 Kunden blätterbare Onlinekataloge. Das Unternehmen mit Sitz in Oldenburg beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und bietet insbesondere für den Technischen Handel ein weitreichendes Produktportfolio.

Die Aktivitäten beider Gesellschaften rund um die Shopsysteme sollen laut Mitteilung künftig in der OSG gebündelt werden. Insbesondere im Aufbau zusätzlicher Kapazitäten bei der Webentwicklung liege ein wichtiger Vorteil der neuen Beteiligung, heißt es. Ziel sei es, die Handelslösungen der OSG, OSG-Trade und OSG-EOS, in die ERP-Lösungswelt von GWS rund um das Kernprodukt Gevis zu integrieren. Auf dieser Basis werde weiteren ERP-Anbietern eine Tiefenintegration ermöglicht.