Roland Meißner (Quelle: Bundesverband Kalksandsteinindustrie)
Roland Meißner, Geschäftsführer Bundesverband Kalksandsteinindustrie (Quelle: Bundesverband Kalksandsteinindustrie)

Industrie

12. October 2021 | Teilen auf:

Geschäftsberichte der Kalksandsteinindustrie veröffentlicht

Der Bundesverband Kalksandsteinindustrie hat die Geschäftsberichte 2020/2021 veröffentlicht. Sie informieren in kompakter Form über die Ergebnisse der einzelnen Gesellschaften des BV KSI sowie über die Entwicklung der gesamten Kalksandsteinindustrie im Rahmen der Bauwirtschaft in den letzten zwölf Monaten und stehen unter https:// www.kalksandstein.de/gb2020-2021 zum Download bereit. „Vom Stillstand konnte in der Kalksandsteinindustrie trotz herausfordernder Rahmenbedingungen keine Rede sein. Im Gegenteil: Themen wie Klimaschutz, Reduzierung des CO2-Ausstoßes, Green Deal und Ressourcenschonung prägen unsere Branche maßgeblich. Die industrielle Grundlagenforschung spielt dabei eine immer bedeutendere Rolle, was auch die aktuellen Forschungsvorhaben im Bereich CO2-Reduktion, Recycling oder Robotik der Forschungsvereinigung Kalk-Sand belegen“, so Roland Meißner, Geschäftsführer BV KSI.

Im Jahr 2020 rief der Verband verschiedene Projekte ins Leben. So startete die Kalksandsteinindustrie im Frühjahr das Dr.-Anton-Bernhardi-Master-Förderprogramm, das je zwei nach einem umfangreichen Auswahlprozess ausgewählte Master-Studenten aus den Studiengängen Architektur und Bauingenieurwesen fördert. Zudem wurde der Internetauftritt www.kalksandstein.de neu gestaltet. Ein mit Filmsequenzen erweitertes, digitales Nachschlagewerk für die Ausführung von Mauerwerk mit Kalksandstein wurde darüber hinaus im Februar 2021 unter www.ks-maurerfibel.de veröffentlicht. Auch der digitale Wärmebrückenkatalog unter www.ks-waermebruecken.de wurde unter Berücksichtigung des neuen Gebäudeenergiegesetzes 2020 inhaltlich komplett überarbeitet.