Udo Kessler und Hugo Kessler
Mehr als 45 Jahre hat Udo Kessler (links) die Geschäfte bei Rünz und Hoffend geführt. Nun wurde er von seinem Sohn Hugo Kessler (rechts) abgelöst. (Quelle: Rünz und Hoffend)

Köpfe & Personalien

23. June 2022 | Teilen auf:

Generationswechsel bei Rünz und Hoffend

Mehr als 45 Jahre lang hat Udo Kessler (63) die Geschäfte beim Betonwarenhersteller Rünz und Hoffend im rheinland-pfälzischen Urmitz geführt. Nun wurde er abgelöst – von seinem Sohn Hugo Kessler (31), der bereits im Jahr 2020 in die Geschäftsführung des elterlichen Betriebes eingestiegen ist. Als gelernter Industriekaufmann mit über zehnjähriger Erfahrung in der Betonindustrie wird er die Führungsaufgaben künftig allein übernehmen, wie das Unternehmen mitteilt.

„Mir war es immer ein großes Anliegen, die Tradition unseres Familienunternehmens zu erhalten und die Nachfolge zu sichern“, erklärt Udo Kessler. „Nun befindet sich der Betrieb in den besten Händen, um weiterhin innovativ zu bleiben und künftige Herausforderungen zu meistern.“ Für einen klaren Übergang hat er den Angaben zufolge sämtliche Gesellschaftsanteile und die Gesamtverantwortung an seinen Sohn übertragen.

zuletzt editiert am 23.06.2022