Nachhaltigkeit (Quelle: Mauricio Jordan - stock.adobe.com)
Die Klimaschutz- und Ressourcenschutzwende im Bausektor war Thema der Online-Konferenz. (Quelle: Mauricio Jordan - stock.adobe.com)

Veranstaltungen

19. October 2021 | Teilen auf:

Fachdialog zum Recycling von Dämmstoffen

Um Impulse für eine zirkuläre Bauweise in ganz Deutschland zu sammeln, veranstalteten die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) sowie der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) am 6. Oktober 2021 ihren ersten gemeinsamen Fachdialog „Re-Use und Recycling von Dämmstoffen bei Gebäuden“ als Online-Konferenz mit rund 300 angemeldeten Teilnehmenden. „Um auch in Zukunft ökologisch und ökonomisch sinnvoll bauen zu können, muss die Bauwirtschaft ihre Prozesse auf eine zirkuläre Wertschöpfung umstellen — und zwar von der Planung über die Erstellung, den Betrieb bis zum Rückbau sowie eine umfassende lebenszyklusbegleitende Dokumentation“, sagte Stefan Tidow, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin, in seinem Grußwort.

Corvin Veith vom Ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, erläuterte ausgehend vom Status Quo die unterschiedlichen Entsorgungsmöglichkeiten von Mineralwolle, EPS und Holzfaserplatten. Die wachsende Bedeutung der Kreislaufwirtschaft bei der Planung bis zur Umsetzung von Bauvorhaben wurde im Vortrag von Eva-Maria Friedel, Architektin und Expertin für nachhaltiges Bauen bei Weberbrunner Berlin Gesellschaft von Architekten, deutlich. Auf die Darstellung einer allgemeinen Kreislaufwirtschaft bezog sich auch der Vortrag von Sandra Giern, Leiterin der Abteilung für Abfallbehandlung, Logistik und Sonderabfall beim Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft und Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Recycling Baustoffe.

Sechs weitere Vorträge widmeten sich der Relevanz sowie den Fortschritten der Kreislaufwirtschaft von Dämmstoffen. So erläuterte etwa Dr. Hans-Joachim Riechers, Hauptgeschäftsführer des VDPM die Notwendigkeit sowie praktische Relevanz von recycelten Dämmstoffen. Dieser Fachdialog bildete laut Mitteilung den Anfang für weitere Formate und Diskussionsrunden zum Thema Re-Use und Recycling von Dämmstoffen und soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden.

zuletzt editiert am 03.11.2021