So soll das neue Logistik-Zentrum aussehen (Ansicht von Südosten).
So soll das neue Logistik-Zentrum aussehen (Ansicht von Südosten). (Quelle: Erlus/Planungsbüro Franz Holzer)

Industrie

24. January 2023 | Teilen auf:

Erlus baut am Standort Neufahrn neues Logistik-Zentrum

Der Dachziegelhersteller Erlus investiert in ein modernes, automatisiertes Logistik-Zentrum am Produktionsstandort Neufahrn in Niederbayern, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. Das neue Logistik-Zentrum soll im Nordwesten des Erlus-Geländes entstehen. Hintergrund für die Entscheidung laut Unternehmen: Zu Stoßzeiten verlassen bis zu 100 Lkw täglich den Hof. Die „Ergoldsbacher“-Dachziegel und Dachkeramik-Formteile sind bisher manuell mit Stapler auf Paletten kommissioniert, verpackt und zwischengelagert worden. Mit der Automatisierung der Abläufe könnten zukünftig Wartezeiten vermieden werden.

Das automatisierte Hochregallager werde in Silobauweise ausgeführt, ist rund 30 Meter hoch und bietet Platz für rund 8.400 Paletten. „Die Ware kommt zum Menschen, nicht mehr umgekehrt“, wird Martin Eisenreich, Leiter Logistik und Einkauf bei Erlus, in der Mitteilung zitiert. So verbesserten sich die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, der Verladeablauf werde optimiert, der Warenbestand sei genau hinterlegt und auch die Lärmemissionen würden reduziert.

Die Investition liege in einem unteren zweistelligen Millionenbetrag, Baubeginn für das Logistik-Zentrum war im April 2022, Ende 2023 soll es in Betrieb gehen

Der aktuelle Baufortschritt im Januar 2023.
Der aktuelle Baufortschritt im Januar 2023. (Quelle: Erlus)
zuletzt editiert am 24.01.2023