Beide Verbände haben eine erste gemeinsame „Roadmap“ veröffentlicht.
Beide Verbände haben eine erste gemeinsame „Roadmap“ veröffentlicht. (Quelle: Bundesverband Porenbetonindustrie/Verband Bauen in Weiß)

Industrie

02. August 2022 | Teilen auf:

Bundesverband Porenbetonindustrie und Verband Bauen in Weiß veröffentlichen „Roadmap“

Der Bundesverband Porenbetonindustrie und der Verband Bauen in Weiß haben eine erste gemeinsame „Roadmap“ veröffentlicht. Sie soll aufzeigen, wie die Porenbetonindustrie in Deutschland bis 2045 klimaneutral werden und weiterhin einen ökologisch wie ökonomisch nachhaltigen Baustoff herstellen kann. Zentral für die Emissionsminderung in den Porenbetonwerken sei die Umstellung auf klimaneutrale Energieträger, erklärt Petra Lieback, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Porenbetonindustrie, in der Mitteilung. Außerdem hätten sich die Verbände das Schließen der Stoffkreisläufe für die nahe Zukunft vorgenommen. Es sei angesichts der Treibhausgasemissionen, die auf das Konto der benötigten Ausgangsstoffe für Porenbeton gehen, wichtig, sich der vermehrten Nutzung von bereits produziertem Porenbeton und seinem Recycling zuzuwenden.

Die Roadmap kann auf den Webseiten der beiden Verbände heruntergeladen werden: https://bv-porenbeton.de und https://www.vbiw.de.

zuletzt editiert am 02.08.2022