Baustellenbetrieb (Quelle: Baywa)
Für die Baywa liefen die Geschäfte im Segment Bau in den ersten neun Monaten 2021 erfolgreich. (Quelle: Baywa)

Fachhandel

11. November 2021 | Teilen auf:

Baywa mit deutlichem Umsatzplus im Segment Bau

Die Baywa hat heute (11.11) die Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht. Demnach steigerte der Münchner Konzern den Umsatz im Segment Bau in den ersten neun Monaten um 11,8 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,4 Milliarden Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs um 56,6 Prozent auf 61,4 Millionen Euro (Vorjahr: 39,2 Millionen Euro). Das Segment habe von der anhaltend guten Auslastung im deutschen Bauhauptgewerbe profitiert und Absatzsteigerungen über die gesamte Produktpalette hinweg, vor allem in den Bereichen Hochbau und Dach, profitiert. Das Unternehmen sei nahezu uneingeschränkt lieferfähig gewesen und habe höhere Handelsmargen realisieren können, heißt es.

Insgesamt konnte der Konzern seinen Umsatz im dritten Quartal auf 14,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 12,2 Milliarden Euro) ausbauen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) machte einen Sprung um rund 87 Prozent auf 191,7 Millionen Euro (Vorjahr: 102,7 Millionen Euro). „Wir konnten das weitgehend günstige Marktumfeld nutzen und die Störungen in den internationalen Lieferketten dank unserer Aufstellung gut parieren“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Baywa, Prof. Klaus Josef Lutz. Anhaltenden Rückenwind für den Jahresendspurt erwarte er vor allem durch zahlreiche noch geplante Projektverkäufe im Geschäftsfeld Regenerative Energien sowie die Fortsetzung der dynamischen Entwicklung in den Segmenten Agrar und Bau.

zuletzt editiert am 23.11.2021