Wappen Bayern Quelle: Wikimedia
Wappen Bayern Quelle: Wikimedia

Bauwirtschaft

07. September 2021 | Teilen auf:

Bayerns Bauhauptgewerbe verzeichnet hohen Auftragsbestand

Ende Juni 2021 verzeichnet das Bauhauptgewerbe in Bayern Auftragsbestände im Gesamtwert von 13,9 Milliarden Euro. Laut Bayerischem Landesamt für Statistik entspricht das einem Plus von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresergebnis. Zu dieser Steigerung tragen alle Bausparten im Betrachtungszeitraum bei. Die Spanne der Mehrungen liegt zwischen 0,9 Prozent (Straßenbau) und 17,3 Prozent (Wohnungsbau). Auf Ebene der bayerischen Regierungsbezirke nimmt der bauhauptgewerbliche Auftragsbestand relativ gesehen am stärksten in Mittelfranken mit einem Plus von 21,7 Prozent gegenüber Ende Juni 2020 zu. Für Unterfranken ist ein Minus von 3,8 Prozent zu berichten.