Wappen Bayern (Quelle: Wikimedia)
Wappen Bayern (Quelle: Wikimedia)

Bauwirtschaft

19. October 2021 | Teilen auf:

Bayerns Bauhauptgewerbe verbucht starkes Umsatzplus

Im August 2021 erwirtschaften die bayerischen Betriebe im Bauhauptgewerbe einen baugewerblichen Umsatz von 1,69 Milliarden Euro. Gegenüber Vorjahreswert entspricht das einer Steigerung von 7,8 Prozent. Nach Angaben des bayerischen Landesamts für Statistik sind mit Ausnahme des gewerblichen und industriellen Hochbaus sowie des öffentlichen Hochbaus für Gebietskörperschaften und Sozialversicherungen alle Bausparten an dieser Umsatzsteigerung beteiligt.

Die Auftragseingänge im bayerischen Bauhauptgewerbe belaufen sich im August 2021 auf insgesamt 1,47 Milliarden Euro. Das sind 7,1 Prozent über Vorjahreswert. Den relativ stärksten Zuwachs gegenüber August 2020 erfahren der öffentliche Hochbau für Gebietskörperschaften und Sozialversicherungen mit Plus 57,9 Prozent sowie der gewerbliche und industrielle Tiefbau mit Plus 52,6 Prozent. Der Wohnungsbau, der gewerbliche und industrielle Hochbau sowie der öffentliche Hochbau für Organisationen ohne Erwerbszweck verzeichnen wertmäßig niedrige Auftragseingänge.

zuletzt editiert am 19.10.2021