Wappen Baden-Württemberg (Quelle: Fritz Meinhard/Wikimedia)
Wappen Baden-Württemberg (Quelle: Fritz Meinhard/Wikimedia)

Bauwirtschaft

30. July 2021 | Teilen auf:

Bauhauptgewerbe in Baden-Württemberg mit leichtem Umsatzminus

Die größeren bauhauptgewerblichen Betriebe Baden-Württembergs mit 20 oder mehr tätigen Personen erwirtschafteten im Mai 2021 einen Gesamtumsatz von rund 1,19 Milliarden Euro, 0,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Nach der vom Statistischen Landesamt durchgeführten Monatserhebung im Bauhauptgewerbe summierten sich die Umsätze von Januar bis Mai auf rund 5,05 Milliarden Euro. Das war verglichen mit Januar bis Mai 2020 ein Minus von 2,2 Prozent.

Im Mai 2021 lagen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe mit einem Volumen von rund 0,91 Milliarden Euro mit +0,4  Prozent dank mehrerer Großaufträge im Tiefbau leicht über dem Stand von Mai 2020. Von Januar bis Mai zusammengerechnet übertrafen die Auftragseingänge mit nominal rund 4,82 Milliarden Euro das Niveau des Vorjahres um 2,7  Prozent. Das Auftragsplus wurde mit 2,86 Milliarden Euro bisher vor allem vom Hochbau getragen (+7,1  Prozent), dem Tiefbau stand hingegen mit zusammengerechnet 1,96 Milliarden Euro trotz des guten Maiergebnisses 3,2 Prozent weniger an Auftragswert in den Büchern als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

zuletzt editiert am 30.07.2021