Sitzung der AG Strukturwandel (Quelle: Redaktion/pen)
Das Parkhotel Wittekindshof war Tagungsort der AG-Sitzung. (Quelle: Redaktion/pen)

Fachhandel

23. November 2021 | Teilen auf:

„Bauen der Zukunft“ auf der Agenda der AG Strukturwandel

Zum ersten Mal seit 2019 hat sich die AG Strukturwandel Mitte November wieder persönlich getroffen, diesmal war das Parkhotel Wittekindshof in Dortmund der Tagungsort. Eingeladen hatte BDB-Präsidentin Katharina Metzger. Auf der Tagesordnung standen unter anderem aktuelle Konjunktureinschätzungen, die von Christian Blanke, Marktforscher bei Heinze, vorgetragen wurden. In seinem Vortrag setzte er sich außerdem mit dem Thema Bauüberhänge auseinander und zeigte auf, wie genau sich diese zusammensetzen und welche Anzahl von Bauüberhängen noch als „normal“ bewertet werden können sowie welche Bauvorhaben bereits viel weiter sein müssten. Der „Flaschenhals“ seien demnach Planer und die Genehmigungsverfahren. Des Weiteren waren Prof. Dr. Klaus Sedlbauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP, sowie Dr. Wolfgang Zillig zugeschaltet. Sie referierten unter der Überschrift „Bauen der Zukunft“ zu den Themen Klimaneutralität, Ressourcen- und Kreislaufwirtschaft sowie menschengerechtes Bauen und stellten Lösungsansätze für die Digitalisierung im Bauwesen, Modularisierung und systemisches Bauen sowie neue Werkstoffe und Verfahren vor und tauschten sich mit den AG-Mitgliedern zu diesen Themen aus. BDB-Hauptgeschäftsführer Michael Hölker gab außerdem einen Einblick in die aktuellen Projekte des BDB und widmete sich dabei besonders dem Thema Bauprodukteverordnung.

Die nächste Sitzung der AG Strukturwandel wird voraussichtlich Ende April/Anfang Mai 2022 stattfinden. Der finale Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

zuletzt editiert am 23.11.2021