Luftaufnahme Standort Ronneburg Quelle: Karl Bachl
Neben dem bereits seit den 90er Jahren etablierten EPS-Standort in Ronneburg entsteht das neue Steinwolle-Werk mit rund 100 neuen Arbeitsplätzen. Quelle: Karl Bachl

Industrie

26. July 2021 | Teilen auf:

Bachl baut Steinwolle-Werk

Nach einer gut zweijährigen Planungsphase haben vor einigen Monaten die Bauarbeiten für ein neues Dämmstoffwerk der Unternehmensgruppe Bachl im thüringischen Ronneburg begonnen. Neben dem bereits seit den 90er Jahren etablierten EPS-Standort entsteht dort ein neues Steinwolle-Werk mit rund 100 neuen Arbeitsplätzen. Nachdem sich die Produktionshalle mit großen Schritten der Fertigstellung nähert und der Beginn der Installation der Anlagentechnik bevorsteht, feierte das Unternehmen am 20. Juli 2021 zusammen mit den beteiligten Bauunternehmen, Planern und Mitarbeitern das traditionelle Richtfest.

Mit dieser Investition beschreitet die Unternehmensgruppe als Hersteller von EPS, PU-Schaum, XPS und Perliten neue Wege in ihrer Dämmstoffsparte. „Wir wollen unseren Kunden ein ganzheitliches Produktportfolio aus einer Hand bieten. Damit stehen ihnen umfangreiche, materialübergreifende und qualitativ hochwertige Produkte und Lösungen zur Verfügung, um die baulichen Dämmstoff-Anforderungen für die vielfältigen Anwendungsgebiete zu erfüllen“, sagt Geschäftsführer Michael Küblbeck. Projektleiter Klaus Franz blickt einem Produktionsstart im Frühjahr 2022 optimistisch entgegen, heißt es weiter in der Mitteilung.

Die Entscheidung, in die eigene Herstellung von Steinwolle und damit in einen weiteren Dämmstoff zu investieren, wurde laut dem Unternehmen auch durch die Vorgaben der Energieeinsparverordnung begünstigt. „Die gesetzten Klimaschutzziele können nur dann erreicht werden, wenn auch im Gebäudesektor ausreichend gedämmt und damit CO2 eingespart wird“, so Küblbeck und Firmeninhaber Karl Bachl.