Fachhandel

08. February 2019 | Teilen auf:

VDF und Ascer treffen sich während der Cevisama zu Gespräch

Der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels (VDF) und der spanische Herstellerverband trafen sich in Valencia, um gemeinsame Aktivitäten zu besprechen und abzustimmen. Es war das vierte Treffen im Rahmen der Cevisama. Seitens des spanischen Herstellerverbandes Ascer nahmen 13 Industriefirmen teil.
Der VDF informierte über die Bau- und Marktentwicklung in Deutschland, insbesondere über die Situation der Fliese. Dabei wies der Verband auch darauf hin, dass die Entwicklung der spanischen Fliese in Deutschland positiv sein. Neben den Kapazitätsengpässen sei auch die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ein Problem. Der VDF informierte die Ascer über das neue Verpackungsgesetz mit den Pflichten für Hersteller und Handel, welches ab 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist.
Des Weiteren wurde über die Wettbewerbsprodukte diskutiert. Der spanische Herstellerverband lasse momentan eine repräsentative Studie über vergleichende Bodenbeläge erstellen, die es den Händlern erleichtern soll, mit den positiven Aspekten der Fliese zu werben. Diese Studie wird im Rahmen der VDF-Mitgliederversammlung im März 2019 in Berlin diskutiert und stehe im ersten Schritt den VDF Mitgliedern exklusiv zur Verfügung.