Logo: VDF

Fachhandel

14. March 2019 | Teilen auf:

VDF beschließt Satzungsänderung

Der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels (VDF) hat während seiner Mitgliederversammlung am 13./14. März in Berlin eine Änderung seiner Satzung beschlossen. Nun kann die Mitgliedschaft auch von Kooperationen erworben werden, deren Mitglieder oder deren Fachgruppen die Voraussetzungen erfüllen. Des Weiteren kann die herstellende Industrie, die im weiteren Sinne der Fliesenbranche zuzuordnen ist, eine Hersteller-Partner-Mitgliedschaft erwerben und Verbände, die im weiteren Sinne der Fliesenbranche zuzuordnen sind, eine Verbands-Partner-Mitgliedschaft. „Wir haben damit die Voraussetzungen dafür geschaffen, uns breiter aufzustellen, als dies bisher der Fall war“, wie der Vorsitzende Michael Zink betonte. Wie das Ganze ausgestaltet werde, würden die Gespräche zeigen.
Hintergrund: Der Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB hatte im Oktober vergangenen Jahres eine Arbeitsgruppe Fliese in Leben gerufen. Als Grund dafür wurde der gescheiterte Schulterschluss zwischen dem BDB und dem VDF genannt. Daraufhin waren die Mitglieder Linnenbecker, Mahler, Köbig, Croonen und Baustoff Union Aachen aus dem VDF ausgetreten und in die Arbeitsgruppe Fliese gewechselt.
Wir waren bei der Mitgliederversammlung in Berlin vor Ort und berichten in der Ausgabe 4/19 des BaustoffMarkt ausführlich.