Vorstand und Aufsichtsrat präsentierten die Ergebnisse 2019 (v. l.): Kevin Lorenzen, Claus Jepsen, Kristian Hundebøll, Carsten Gemeinhardt. Quelle: Team

Fachhandel

28. August 2020 | Teilen auf:

Team legt in der Sparte Bau deutlich zu

Die Team AG konnte im Geschäftsjahr 2019 in der Sparte Bau ein deutliches Wachstum von 9,4 Prozent erzielen. Die Umsätze lagen konsodoliert bei 508,3 Millionen Euro, wie das Unternehmen im Rahmen der 21. Hauptversammlung, die erstmalig virtuell im Rahmen einer Liveübertragung stattfand, mitteilte. Neben organischem Wachstum habe sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auch die Akquisition der Fritzen & Co. Baustoffe, der Fritzen & Co. Inselbaustoffe sowie die Vollkonsolidierung der Firma A. Karstensen auf die Umsatz‐ und Ergebnisentwicklung ausgewirkt. Durch die Schließung des Standortes in Bremen‐Blumenthal im Dezember 2018 ist nach Angaben des Unternehmens zudem eine Ergebnisbelastung für 2019 entfallen.

Die Sparte Bau habe im abgelaufenen Jahr eine äußerst positive Entwicklung des EBT (Ergebnis vor Steuern) erreicht. Das um 32,5 Prozent gestiegene EBT resultiere sowohl aus dem operativen Geschäft als auch aus der positiven Entwicklung der assoziierten Unternehmen sowie der Zukäufe innerhalb der Sparte, heißt es.

Insgesamt weist die Team-Gruppe als Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 2019 vor Steuern 35,1 Millionen Euro aus. Mit dem konsolidierten Jahresumsatz von 2,02 Milliarden Euro hat die Gruppe „erstmalig die 2-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze geknackt“, so Vorstandsvorsitzender Kevin Lorenzen.

Durch das kontinuierliche Wachstum und die erfolgreiche Entwicklung der Gruppe wurde nach Angaben des Unternehmens ein Neubau und die Verlegung des Hauptsitzes nach Flensburg notwendig. „Aktuell gehen wir von einer plangerechten Fertigstellung des Neubaus und dem Umzug der Mitarbeiter von Süderbrarup nach Flensburg Mitte des Jahres 2021 aus“, so Lorenzen.