Timo Kirstein in der Offenbacher Deutschland-Zentrale des Unternehmens, für das Kirstein seit März 2018 tätig ist. Quelle: Redaktion/ts

Fachhandel

06. August 2020 | Teilen auf:

Stark im Geschäft

Für Timo Kirstein, als Chief Sales Officer (CSO) verantwortlich für den bundesweiten Vertrieb sowie die gesamte Vertriebssteuerung von Stark Deutschland, ist der nach eigenen Angaben größte Baustoffgroßhändler Deutschlands bis zur Übernahme durch die dänische Stark Group ein schlafender Riese gewesen, der nun geweckt wurde und Schritt für Schritt seine Kraft entfaltet. Beim Besuch der Deutschland-Zentrale in Offenbach sprachen wir mit dem Vertriebschef darüber, welche Schritte als erstes auf dem Plan stehen.

„Mir ist wichtig“, sagt Timo Kirstein, dessen Geschäftsführungsmandat erst kürzlich bis 2024 verlängert wurde, zu Beginn des Gespräches, „vorab noch einmal zu betonen, dass wir mit Stark unseren absoluten Wunschkandidaten als Käufer bekommen haben. Besonders vor dem Hintergrund, dass Stark das Geschäft in Deutschland weiter entwickeln will und dazu auf engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiter setzt. Das war auch mit dem Blick auf die Innenwirkung ein wichtiges Signal.“ Zur Erinnerung:

Weiterlesen mit einem BaustoffMarkt Digital-Abo.

Unsere digitalen Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf baustoffmarkt-online.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie BaustoffMarkt Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.