Dr. Norbert Teltschik, der in einer Lagerhalle steht.
Dr. Norbert Teltschik, Vorstand Richard Köstner Quelle: Richard Köstner

Fachhandel

16. February 2021 | Teilen auf:

Richard Köstner zieht positive Jahresbilanz

Für das mittelfränkische Familienunternehmen Richard Köstner mit seinen Fachhandelsniederlassungen für Handwerksbetriebe und seinem Stahlhandel verlief das vergangene Jahr nach eigenen Angaben zufriedenstellend. Bis zur Jahresmitte habe das Unternehmen starke Umsatzeinbußen von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. In der zweiten Jahreshälfte habe man den Trend umkehren können und so lag der Umsatzrückgang bis Ende 2020 im Vergleich zum Vorjahr bei zwei Prozent. Einen besonderen Anteil schreibt die Geschäftsleitung den engen Beziehungen zu den Stammkunden zu, wie Vorstand Dr. Norbert Teltschik betont: "Unsere Kunden schätzen besonders, dass wir auch unter diesen schwierigen Bedingungen für sie da waren und ihnen bei der Lösung ihrer Probleme geholfen haben. Wir haben tatsächlich gemerkt, dass viele unserer Stammkunden im Jahr 2020 mehr bei uns gekauft haben."

Als Ziele für 2021 formuliert die Geschäftsleitung unter anderem das Erreichen von Umsatz und Ergebnis aus dem Jahr 2019. Zudem möchte das Unternehmen laut Mitteilung das gesamte Sortiment im stationären Handel auch im B2B-Webshop für gewerbliche Kunden anbieten.