Peter Ottmann, Geschäftsführer Nürnberg-Messe und Lutze von Wurmb, Präsident Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Quelle: Nürnberg-Messe/Thomas Geiger

Veranstaltungen

18. September 2020 | Teilen auf:

Nürnberg-Messe und BGL verlängern Zusammenarbeit für die GaLaBau

Die Nürnberg-Messe und der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) verlängern ihre Zusammenarbeit für die im zweijährigen Turnus stattfindende GaLaBau um weitere fünf Veranstaltungen, also mindestens bis ins Jahr 2030, wie beide jetzt bekannt gegeben haben. Im gleichen Zug wurden erste inhaltliche Planungen und Ziele für die GaLaBau 2022 bekannt gegeben, die vom 14. bis 17. September 2022 im Messezentrum Nürnberg stattfinden wird.

„Das Thema Digitalisierung gehört definitiv zu den großen Zukunftsthemen im Garten- und Landschaftsbau. Für die GaLaBau 2022 planen wir ein Areal speziell zu diesem Thema mit Workshops und Produkten zum Ausprobieren – sowohl für Besucher, die erst am Anfang stehen als auch diejenigen, die schon Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Spannend wird natürlich welche Veränderungen sich für die grüne Branche nach Corona ergeben. In den letzten Monaten haben wir bereits gespürt, welche Bedeutung Parks in Städten aktuell und in Zukunft haben werden. Des Weiteren arbeiten wir daran, die bewährte Jobbörse weiter auszubauen und an mögliche neue Berufszweige und Veränderungen anzupassen. Zu den Zukunftsthemen für die GaLaBau 2022 gehören weiterhin Akkutechnologien für Pflegemaschinen und alternative Antriebstechnologien beziehungsweise. E-Mobilität für Baumaschinen und Fahrzeuge", sagt Stefan Dittrich, Leiter der GaLaBau bei der Nürnberg-Messe. Weiterhin würden die Themen hochwertige Gartenausstattung sowie Klimaschutz aufgegriffen. Diese sowie weitere Themen würden nun in den nächsten zwei Jahren intensiv ausgearbeitet.

Einen ausführlichen Bericht dazu veröffentlichen wir in der Oktober-Ausgabe des BaustoffMarkt.