Immer mehr Bestandshalter in Ländern und Kommunen setzen auf den Wandbaustoff Ziegel, wie die Zahlen des Statistischen Bundesamtes für 2018 zeigen. Foto: Wienerberger/Gerhard Zwickert
Immer mehr Bestandshalter in Ländern und Kommunen setzen auf den Wandbaustoff Ziegel, wie die Zahlen des Statistischen Bundesamtes für 2018 zeigen. Foto: Wienerberger/Gerhard Zwickert

Industrie

15. July 2019 | Teilen auf:

Mauerziegelindustrie erreicht 2018 hohes Niveau

Exakt 107.167 fertiggestellte Wohngebäude weist die offizielle Statistik des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2018 aus: 32.697 von ihnen wurden mit Ziegel realisiert. Damit war der Ziegel der am häufigsten genutzte Wandbaustoff im Wohnungsbau, wie der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie mitteilt. Bezogen auf den umbauten Raum konnte laut dem Verband eine leichte Steigerung von 0,4 Prozent erreicht werden. Bundesweite Bedeutung habe der Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau. Beim Ein- und Zweifamilienhausbau stabilisierte sich der Marktanteil des Ziegels bei 34,2 Prozent. Regionaler Spitzenreiter mit einem Anteil von 57,5 Prozent keramischer Baustoffe am Gesamtwohnungsbaumarkt ist dem Verband zufolge einmal mehr der Freistaat Bayern.