Stefan Neuberger, Vorstandsvorsitzender der GEV Quelle: GEV

Industrie

26. October 2020 | Teilen auf:

Markt für Bodenbeläge 2019 leicht gewachsen

Der deutsche Markt für Bodenbeläge und Parkett wuchs im vergangenen Jahr um 1,5 Prozent auf rund 2,75 Milliarden Euro. Wie die GEV (Gemeinschaft Emissionskontrollierter Verlegewerkstoffe) weiter mitteilt, entfielen davon 697,4 Millionen Euro (+5 Prozent im Vergleich zu 2018) auf PVC-Beläge („Designbeläge“) und Parkett imitierende Vinylbeläge. Dagegen wurden 568,6 Millionen Euro (+1,1 Prozent gegenüber 2018) mit klassischen elastischen Bodenbelägen umgesetzt. Danach folgen textile Bodenbeläge (529, 5 Millionen Euro/+ 0,4 Prozent) und Parkett (505 Millionen Euro/+2,8 Prozent). Nur Laminat ist weiter rückläufig: Der Umsatz in 2019 lag bei 446,8 Millionen Euro, dies entspricht einem Minus von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Hersteller von Klebstoffen erwirtschafteten zusammen rund 268 Millionen Euro – das bedeutet ein Plus von 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Stefan Neuberger, Vorstandsvorsitzender der GEV, sieht die Aussichten der Branche für das Jahr 2021 verhalten optimistisch. „Die Auftragslage ist nach wie vor ordentlich. Im Bereich Industriebau werden wir im kommenden Jahr eine leicht rückläufige Tendenz erleben. Der private Wohnungsbau wird dagegen konstant gut sein“.