Die Transportbetonindustrie blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2019 mit leichtem Wachstum auf einem hohen Niveau zurück. Quelle: BTB

Industrie

22. September 2020 | Teilen auf:

Leichtes Wachstum für die Transportbetonindustrie in 2019

2019 haben rund 535 Transportbetonunternehmen in ihren 1.880 stationären und mobilen Transportbetonanlagen insgesamt 53,15 Millionen Kubikmeter Transportbeton in Deutschland produziert, meldet der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie (BTB) im September. Gegenüber dem Vorjahr entspreche das einem Anstieg von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das stärkste Wachstum wurde in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Hessen erzielt. Rückgänge hat es hingegen in Schleswig-Holstein und Hamburg gegeben. Der Umsatz des Transportbetongewerbes habe sich im zurückliegenden Jahr um 7,4 Prozent auf 4,12 Milliarden Euro erhöht, heißt es dazu in einer Mitteilung. Für das laufende Jahr und mit Blick auf die möglichen Auswirkungen der Pandemie erwartet der Verband laut Thomas Hoffmann, Geschäftsführer Wirtschaft des Bundesverbandes Transportbeton, aufgrund des hohen Auftragsbestandes noch keinen Rückgang der Bautätigkeit und der daraus resultierenden Transportbetonproduktion. In 2021 hingegen könnte sich, so Hoffmann, der Transportbetonabsatz aufgrund der voraussichtlich rückläufigen Nachfrage im Wirtschaftsbau um einen mittleren einstelligen Prozentsatz reduzieren.