Berichteten uns am Stammsitz in Detmold/Lippe von den aktuellen Aktivitäten der Unternehmensgruppe (v. l.): Alexander Weber und Thomas Müller. Foto: Redaktion/ts

Industrie

23. October 2019 | Teilen auf:

Investition in Köpfe und Steine

Für uns, so Alexander Weber, Sprecher der Geschäftsführung und geschäftsführender Gesellschafter, „sind die Besten gerade gut genug“. Thomas Müller, Marketingleiter ergänzt: „…auch unsere Markenpolitik, unsere Marken mit individuellen Auftritten, werden beschleunigt mitwachsen müssen, um weiterhin zu den führenden Produkten national und international zu zählen. Beide berichten übereinstimmend über diverse Expansionsschritte und laufenden Aktivitäten des Detmolder Baustoffspezialisten. Festgestellt wurde allerdings ebenfalls übereinstimmend, wer heute überleben will, der darf sich auf Erfolge nicht ausruhen.
Mehr Einsatz, mehr Individualität, mehr Dienstleistungen, mehr Kreativität und eine verlässliche bedingungslose Handelstreue, die einer echten Partnerschaft gerecht werden müsse, werde mehr und mehr erforderlich. Hervorragende Produkte und Produktsysteme seien notwendig für unterschiedliche Zielsetzungen und Marktanforderungen. Kernmarken wie „Aquafin“ trügen dabei erheblich zur Imageförderung der Gruppe bei, zeigen sich Weber und Müller im Gespräch überzeugt.
Nur „schöne Zahlen“ reichen bei weitem heute nicht mehr aus, erklärt Weber, in seiner Verantwortung für die Bereiche Produktmanagement, Marketing, Vertrieb und Personal, weiter: „Das Ganze muss stimmen, Kompetenz an jedem Arbeitsplatz, die Unternehmenskultur, das Miteinander auf allen Ebenen eigentlich sind es die verständlichen Ergänzungsprozesse von innen nach außen und von außen nach innen. Und – wir müssen alle wollen.“