Dr. Eckhard Keill, Alleinvorstand der Roto Holding, berichtete über den bisherigen Jahresverlauf. Quelle: Screenshot/Redaktion/kosi
15. December 2020 | Teilen auf:

Gute Zahlen in schlechten Zeiten

Derzeit herrscht aufgrund von Corona wieder eine Phase, in der selbst Hybridveranstaltungen nicht mehr stattfinden können. Daher hat Roto seinen jährlichen internationalen Fachpressetag, der Anfang November bereits zum 15. Mal stattfand, im Livestream-Format absolviert und dabei ein beachtliches Ergebnis bekannt gegeben.

Alleinvorstand Dr. Eckhard Keill begrüßte zunächst „vor Ort“ die zugeschalteten Fachjournalisten. Nachdem er die bereits bekannten Veränderungen (die 2019 vollzogene Neustrukturierung von Roto mit der Trennung in eine Holdinggesellschaft und drei Divisions-Unternehmen) lobend Revue passieren ließ, beleuchtete er die allgemeine Lage aufgrund von Corona. Seine vor einem Jahr abgegebene Prognose, dass es 2020 zu einem weltweiten Konjunktureinbruch kommt, war ein „Volltreffer“, obwohl Keill nach eigenem Bekunden auch gern danebengelegen hätte.

Weiterlesen mit einem BaustoffMarkt Digital-Abo.

Unsere digitalen Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf baustoffmarkt-online.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie BaustoffMarkt Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.