Der Vorstand der Deutschen Bauchemie nach der Mitgliederversammlung im Oktober 2020 in Berchtesgaden (v.r.): Johann J. Köster (Ehrenvorsitzender), Joachim Straub (Sika Deutschland), Andreas Collignon (Wacker Chemie), Alexander Gänsler (Sto-Cretec), Dr. Dieter Köster (Köster Bauchemie), Dr. Clemens von Trott zu Solz (Triflex), Dr. Christoph Hahner (Vorstandsvorsitzender, DAW), Norbert Schröter (Hauptgeschäftsführer), Andreas Wilbrand (Sopro Bauchemie), Prof. Dr. Josef Felixberger (PCI Augsburg), Dr. Hubert Motzet (Ardex), Johann Hafner (Hermann Otto), Dirk Sieverding (Remmers); auf dem Foto fehlt Dr. Claus-M. Müller (MC Bauchemie). Quelle: Deutsche Bauchemie

Köpfe & Personalien

15. October 2020 | Teilen auf:

Dr. Christoph Hahner neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bauchemie

Im Rahmen der Jahrestagung 2020 in Berchtesgaden am 1. Oktober wählte der Vorstand der Deutschen Bauchemie Dr. Christoph Hahner zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Der Geschäftsführer F&E und Innovationsmanagement der DAW ist damit Nachfolger von Johann J. Köster (Köster Bauchemie), der nach neunjähriger Amtszeit nicht wieder kandidierte.

Dr. Hahner übernimmt die Position an der Verbandsspitze laut Mitteilung nun bis zur nächsten Mitgliederversammlung, die für den 18. Juni 2021 in Berlin geplant ist. Dort findet turnusgemäß die Neuwahl des kompletten Vorstands und des Vorsitzenden statt. Anstelle von Johann J. Köster als Vorstandsmitglied wurde dessen Bruder Dr. Dieter Köster, Vorstand der Köster Bauchemie, in Berchtesgaden neu in das Gremium gewählt.

Hauptgeschäftsführer Norbert Schröder würdigte im Rahmen der Veranstaltung Leistungen und Engagement von Johann J. Köster in der Verbandsarbeit: „Entschlossenheit in der Sache, Menschlichkeit im Umgang und ein präzises Gespür für die Belange aller Mitgliedsunternehmen zeichneten ihn als Verbandschef aus.“ Johann J. Köster wurde anschließend zum Ehrenvorsitzenden der Deutschen Bauchemie ernannt. Eine weitere Auszeichnung vergab der Verband an Hauptgeschäftsführer Schröter für seine 30-jährige erfolgreiche Management-Tätigkeit – er wurde zum Ehrenmitglied der Deutschen Bauchemie ernannt.

Das Vortragsprogramm der Jahrestagung eröffnete Dr. Rainer Mikulits, Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Bautechnik, mit der aktuellen Entwicklung der Bauproduktenverordnung (CPR). Prof. Dr. Klemens Skibicki, Deutsches Institut für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School, nahm das Auditorium mit auf den Weg vom Industriezeitalter zu den Regeln des digital vernetzten Zeitalters. Zum Abschluss lieferte Prof. Dr. Johann Plank (TU München) einen Überblick über die schwierigen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der Staaten im Nahen Osten.