Im Zuge eines umfassenden Modernisierungskonzepts wurde die vorhandene Siloanlage bei Cirkel in Wickede entrostet und neu gestrichen Foto: Cirkel

Industrie

9. July 2019 | Teilen auf:

Cirkel modernisiert den Standort Wickede

Der Baustoffhersteller Cirkel aus Haltern am See hat an seinem Standort in Wickede ein umfangreiches Modernisierungspaket umgesetzt. In diesem Werk werden die Kalksandsteinbaustoffe „KS-Original“ und „KS XL-Rasterelemente“ produziert. Damit sei der erste Teil des Modernisierungskonzepts umgesetzt worden, wie Werksleiter Peter Bähr erklärte. Für dieses und das nächste Jahr seien aber bereits weitere wesentliche Maßnahmen in Planung. Größtes Projekt werde der Austausch von zwei älteren Kalksandsteinpressen gegen die zurzeit weltweit modernste Fertigungsanlage sein. „Diese Anlagen haben wir gemeinsam mit dem Hersteller für das momentan im Bau befindliche innovativste Kalksandsteinwerk in Europa konzipiert, das Cirkel in Neuenkirchen-Vörden errichtet. Und Wickede profitiert von derselben hochmodernen Technologie“, erklärt Geschäftsführer Julian Cirkel. Weiterhin dazu zählten die Erneuerung des Dachs der Produktionshalle und die Bandagierung der Kalksandsteinpaletten zur Verbesserung der Ladungssicherheit.

zuletzt editiert am 12.08.2020