Luftbild Werk in Waltershausen
Carlisle investiert in neues Wachstum. Quelle: Carlisle

Industrie

15. January 2021 | Teilen auf:

Carlisle erweitert Produktion in Waltershausen

EPDM-Hersteller Carlisle Construction Materials Europe startet die nächste Phase zur Kapazitätserweiterung seiner Produktionsstätte im thüringischen Waltershausen. Im September 2018 eröffnete das Unternehmen dort ein neues, modular erweiterbares Werk zur Produktion unter anderem von "Resitrix" EPDM-Abdichtungsbahnen. Auch in der nächsten Erweiterungsphase werden dort laut Mitteilung modernste Maschinen sowie effiziente, umweltfreundliche Produktionsprozesse sicherstellen, dass nicht nur die Produkte die höchsten Qualitätsansprüche der Kunden erfüllen, sondern der Hersteller gleichzeitig auch den Anforderungen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gerecht werde, heißt es in einer Mitteilung. Die Produktionserweiterung in der neuen Fabrik werde planmäßig 2022 in Betrieb gehen.

„Mit dieser wichtigen Investition beschleunigen wir nochmals unsere Wachstumsstrategie in Europa. Wir wollen der bevorzugte Partner unserer Kunden sein, und komplette Systeme von innovativen sowie nachhaltigen Lösungen und Dienstleistungen anbieten“, sagt Georg Harrasser, President Carlisle CM Europe.