Bostik setzt seinen Wachstumsplan für den Bereich DACH um. Quelle: Bostik

Industrie

15. September 2020 | Teilen auf:

Bostik erweitert Logistik am Stammsitz

Bostik optimiert seine Logistik und wird am Hauptsitz in Borgholzhausen ab dem 1. Mai 2021 eine 10.000 Quadratmeter große Lagerhalle beziehen.

Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, passt Bostik seine Lagerkapazitäten nach eigenen Angaben dem Unternehmenswachstum an. Hierfür konnte in der B+S GmbH ein ortsansässiger Partner gefunden werden. Mit einem nun begonnenen Neubau direkt an der A33 wird das ostwestfälische Unternehmen laut Mitteilung über 30.000 Quadratmeter Lagerfläche und 60.000 Palettenstellplätzen verfügen. Hierbei wurde besonderen Wert auf den Einsatz von ressourcenschonenden Baumaterial, innovativen und sparsamen Beleuchtungskonzepten sowie energetischen optimierten Lagerflächen gelegt, heißt es.

Bostik wird das neue Gebäude mit 10.000 Quadratmeter Fläche, 19.000 Stellplätzen und 10 Industrietoren zum sicheren Be- und Entladen ab dem 1. Mai 2021 beziehen. Die Lagerhalle ist zudem näher an den beiden Werken für Spachtelmassen, Klebemörteln, Dispersions- und Hybridklebstoffen sowie von Butyl gelegen.