Die Zentrale in München. Foto: Baywa

Fachhandel

07. November 2019 | Teilen auf:

Baywa steigert Ergebnis im Segment Bau um 4,5 Prozent

Die Baywa hat heute (07.11.) die Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben. Demnach verbesserte das Segment Bau sein Ergebnis (EBIT) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 Prozent auf 23,3 Millionen Euro (Vorjahr: 22,3 Millionen Euro). Der Umsatz ging zum 30. September um 1,3 Prozent auf 1,275,2 Milliarden Euro zurück. (Vorjahr: 1,292,6 Milliarden Euro).
Das Segment Bau profitierte nach Angaben des Konzerns von der starken Konjunktur in Deutschland und dabei vor allem von der verstärkten Nachfrage im Tief- und Straßenbau sowie Garten- und Landschaftsbau. Besonders beim Garten- und Landschaftsbau hätten sich sich die Eigenmarken weiter sehr stark entwickelt. Außerdem haben sich die Auftragseingänge bei dem Baywa Baustoffe Online-Portal gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, heißt es in der Mitteilung. Insgesamt sei das Baustoffgeschäft in den Baywa Vertriebsgebieten stärker gewachsen als der Markt. Zukünftig wollen die Münchner noch stärker von ihrem Projektgeschäft profitieren. Für das Gesamtjahr sei im Segment Bau eine deutliche Steigerung von Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr erreichbar.
Insgesamt konnte der Konzern den Umsatz in seinen Segmenten in den ersten neun Monaten leicht auf 12,5 Milliarden Euro steigern. Das operative Ergebnis (EBIT) legte mit 77,3 Millionen Euro (Q1-3/2018: 28,3 Millionen Euro) deutlich zu.